Wellness und Kräuterpflanzen am Gardasee

Der Gardasee bietet eine Menge an Chancen und Möglichkeiten, wie etwas für die eigene Gesundheit getan werden kann. Zu erwähnen ist dabei, dass es jede Menge an Kräutern und Pflanzen in dieser Region gibt, so dass in jedem Fall etwas für die Gesundheit auf Basis der Natur getan werden kann. In den umliegenden Bergen, wie zum Beispiel im Monte Baldo Massiv besteht die Chance, dass unter anderem Heilkräuter wie Kamille und auch Pfefferminze wachsen und gesammelt werden können. Der Vorteil dieser Kräuter besteht darin, dass sie schnell gesammelt werden können und natürlich auch darin, dass sie leicht verwendet werden können. Gerade die Pflanze Kamille ist für ihre heilende, aber auch für ihre desinfizierende Wirkung bekannt. Sie wächst hier fast überall und kann problemlos gepflückt werden. Darüber hinaus gibt es am Lago di Garda auch sehr viele Pfefferminzepflanzen, die hervorragend wachsen und die problemlos gepflückt und konsumiert werden können. Pfefferminze wird in den meisten Fällen für Tee oder für Aufgüsse verwendet. Der großer Vorteil dieser Pflanze besteht darin, dass die enthaltende Minze zum Beispiel dabei helfen kann, Entzündungen zu lindern und zu reduzieren. Daher kommt es auch, dass viele Menschen bei Erkältungen gerne einen Pfefferminze Tee trinken möchten – nicht nur in Deutschland, sondern auch in Italien am Gardasee. 

Rentner sorgen mit „Senioren Harlem Shake“ für Internethype

Wie Rentner motiviert wurden den Harlem Shake zu tanzen – Es wurde der Internethype!
Kalkar, 04.06.2013

Ein Startup Unternehmen kann mit einer unglaublichen Geschichte auftrumpfen: Das junge Unternehmen Cool & Move stellen elastische Bandagen her, die mit einer seitlich eingeführten Tasche mit Cool-Packs gefüllt werden können. Der Effekt: Überlastete, geschwollene Gelenke, werden gestützt und gleichzeitig gekühlt.

Eine Gruppe von Senioren aus einem Mobilitätskurs wollte etwas Abwechslung in Ihr Sportprogramm bringen und tanzte aus Spaß einen Harlem Shake. Letztendlich wurde dieses Unterfangen zu einer größeren Aktion, denn einige Teilnehmer unterschätzten die körperlichen Anstrengungen und bei einigen traten schon nach wenigen Minuten Gelenkschmerzen auf. 

Kratom versus Kawa kawa

Es scheide sich noch immer, trotz einschlägiger Informationen sowie mittlerweile kompetente Erfahrungsberichte hinsichtlich der unterschiedlichen Wirkungsweisen beider Mittel. Gemeint sind hierbei sowohl Kratom als auch Kawa kawa.

Was ist Kratom?

Kratom ist ein im wahrsten Sinne des Wortes gegen Schmerzen gewachsener Baum und kann auf eine immerhin seit dem Jahre 1897 fundierte pharmazeutische Geschichte zurück blicken. Der Ursprung des Gewächses oder besser des Anti-Schmerz-Baumes liegt in den Ländern wie beispielsweise Myammar, Indonesien, Thailand und Malaysia.

Medikamente: Trimethoprim

Trimethoprim ist ein insbesondere gegen Blasenentzündungen indiziertes Medikament. Zudem kommt es auch zur Anwendung gegen Luftweginfektionen, Harnweginfekten sowie anderer zugrunde liegender aufgrund bakterieller Infektionen verursachter Erkrankungen. Der Handelsname Trimethoprim ist der gleiche wie der in dem Medikament enthaltene Wirkstoff. Die Zulassung des Wirkstoffes erfolgte am 6. Dezember 1985.

Trimethoprim wird auch unter den Markennamen Triprimin (A), Motrim (A) sowie Infectotrimet (D, A) vertrieben.

Hausmittel Altersflecken

Eine Entzündung der Gaumenmandeln kann eitrig oder nicht eitrig verlaufen. Bei der nichteitrigen Form, die oft mit hohem Fieber einhergeht, haben sich Halswickel mit Eisstückchen oder Eiswasser, das Lutschen von Eis oder das Trinken von gekühlten Getränken bisher gut bewährt. Zusätzlich sollte man Echinacin-, Esberitox- oder Meditonsin-Tropfen zu sich nehmen sowie Tonsiontren-Lutschtabletten. Bei einer eitrigen Angina sollte man auf jeden Fall auch seinen Hausarzt hinzuziehen. Meistens besteht bei einer eitrigen Angina hohes Fieber, begleitet von starken Schluckbeschwerden.

Hausmittel Abführmittel

Darmträgheit – heutzutage ein weit verbreitetes Leiden, wovon insbesondere Frauen betroffen sind. Die häufigsten Ursachen sind überwiegend im Sitzen ausgeübte Tätigkeiten in Verbindung mit einer schlacken armen Kost, wie zum Beispiel viel Weißbrot und Zucker, zu wenig Obst und Gemüse sowie ein Mangel an Obst.

Da der Mensch immer bequemer wird, sind mittlerweile sehr viele, auf chemischer Basis hergestellter Abführmittel erhältlich. Doch diese sind nicht harmlos und können zudem zu Abhängigkeit führen. Entscheiden Sie sich lieber Ihrer Gesundheit zuliebe für ein natürliches Abführmittel, welche zum einen absolut gesund sind und Ihnen eine reiche Auswahl bilden, so dass zum einen jeder auf seinen eigenen Geschmack kommen kann und aufgrund der Vielfalt keine Langeweile entsteht.

Luftbestattung

Luftbestattung, dies ist eine auch heute noch sehr selten praktizierte, in vielen weltweiten Regionen  angewandte Bestattungsart. Im Gegensatz zu den üblichen Bestattungsarten wie Feuerbestattung, Einbalsamierung oder Erdbestattung wird der Leichnam in der Luft beigesetzt, wobei dieser entweder im kompletten Zustand beigesetzt oder auch zerteilt wird.  Hinzu kommen noch die Möglichkeiten, den Leichnam zu zerteilen und als dann entweder teil- oder unverwest  Aasfressern zu überlassen.  Nicht selten jedoch, um vor Fraß zu schützen, werden Leichname in Baumsärgen verhüllt.

Luftrettung in Deutschland

Bereits seit Ende der sechziger Jahre in Deutschland etabliert, resultierte diese Maßnahme aus den damals stetig steigenden und erschreckenden Zahlen von Unfalltoten.  Seinerzeit  stieg der Automobilverkehr signifikant an, allerdings im Gegensatz hierzu nicht die erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen.  Hinzu kommt ein damaliger strukturell noch eher schwach ausgebauter Rettungsdienst sowie Feuerwehren, welchen es aufgrund der geschilderten Situation häufig nicht möglich war, in einer zu akzeptierenden Zeitspanne aus Sicht der Notfallmedizin die Einsatzorte zu erreichen, um Leben zu retten. Zusätzlich bestanden noch erhebliche Schwierigkeiten  in der präklinischen Notfallmedizin aufgrund von bestehenden organisatorischen Schwächen.  Für die Rettungsdienste hatte die Transportfunktion Priorität, während medizinische,  erforderliche medizinische Maßnahmen vor Ort kaum stattfanden, was zu einer entsprechend erheblichen Mortalität der Unfallopfer führte.

Hausmittel gegen Augenentzündung

Eine Augenentzündung geht meist mit Augenbrennen einher. Hier haben sich als Hausmittel Augentrost, Fenchel und Kamille bewährt. Lassen Sie den Tee aus diesen Kräutern etwas abkühlen und tränken Sie ein damit getränktes kleines Leinentuch sanft auf die Augen. Die Wirkung – insbesondere von Augentrost – ist nicht nur heilend, sondern auch gleichzeitig schmerzlindernd.

Zusätzlich ist eine Weißkohlbehandlung empfehlenswert. Aus einem frischen Weißkohlblatt, welches mittels einer Flasche oder Rolle leicht glattgewalzt wurde, werden zwei Stücke geschnitten, welche die Augen ganz bedecken. Darüber befestigt man mit Heftpflaster, ein Stück Mull oder Leinen.  Statt Weißkohlauflagen kann man auch kühle Quarkwickel (am besten Magerquark) beziehungsweise Auflagen aus Heilerde nehmen.

Viszerale Osteopathie: was ist das eigentlich?

Die viszerale Osteopathie umfasst als Aufgabenfeld eine Behandlung der inneren menschlichen Organe, von welchen die Großzahl von dem Bauchfell umgeben ist, welches aus einem bindegewebsartigen Netz besteht, wodurch eine Verbindung mit anderen inneren Organen besteht.

Die Aufgabe dieser Behandlungsmethode besteht in dem Versuch der Behebung einer Bewegungseinschränkung beziehungsweise die Wiederherstellung  der Flexibilität eines betroffenen Organes, sofern diese erforderliche Flexibilität fehlt. Die viszerale Osteopathie bezeichnet das Beweglichsein der Organe als Mobilität, und somit wird diese Beweglichkeit  zueinander sowie zu dem die Organe stützendenden oder einhüllenden Binde- und Muskelgewebe getastet und  mit  dieser Behandlungsmethode gefördert.

Der Begriff „Viszera“ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet übersetzt „innere Organe“ oder auch „Eingeweide“. Für einen in der Osteopathie bewanderten Therapeuten weisen die Organe einen für ihn leicht zu ertastenden Rhythmus auf. Die durch die Atmung verursachten Bewegungen sind nachvollziehbar und einfach vorstellbar. Noch immer unklar ist allerdings der Ursprung dieser Rhythmik, welche jedoch hierdurch völlig normale Funktionen zum Ausdruck bringen.